Nicht in meinem Namen!

Als der NABU seinen Dinosaurier 2013 an die Einweg-Lobby verliehen hat, hat Präsident Olaf Tschimpke das Dilemma mit einem Satz  wunderbar auf den Punkt gebracht. Er sagte, es sei "unseriös, wenn Verbraucherinnen und Verbraucher aufgrund fehlender Alternativen im Regal nicht mehr zwischen umweltfreundlicher und umweltschädlicher Verpackung wählen könnten und diese Kaufentscheidung dann noch als Zuspruch zur Verpackung umgedeutet werde."

Wir werden den Herstellern der Produkte, die wir zum Leben brauchen, deutlich sagen müssen, dass wir von ihnen Alternativen erwarten. Und zwar schnell.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Fjonka (Donnerstag, 24 Juli 2014 22:12)

    Schicke Bilder da oben! Und wie komme ich da ran, um die zB als Kärtchen beim Supermarkt ins Regal zu stellen oder beim Fest an den Kaffee-Wagen zu kleben?
    Gibts die bei Euch zu kaufen?
    Das war jetzt meine Assoziation zu den Fotos, aber vielleicht sind sie ja für was ganz anderes gedacht!?

  • #2

    kuestegegenplastik (Freitag, 25 Juli 2014 11:40)

    Hallo Fjonka,
    im Moment gibt es die Motive noch nicht auf Papier. Es werden aber wahrscheinlich bald Postkarten daraus.
    Viele Grüße von der Küste! :-)

  • #3

    Fjonka (Freitag, 25 Juli 2014 18:28)

    Fände ich gut, wenn's dann dazu hier im Blog auch 'nen Eintrag gäbe - dann könte ich mir nämlich vielleicht ja ein paar bestellen... :-)

  • #4

    kuestegegenplastik (Samstag, 26 Juli 2014 11:18)

    Das kriegen wir zurecht :-)